Flachdachtrocknung

Wir sind Spezialisten – auch für die Trocknung undichter Flachdächer

Flachdächer sind häufig die Ursache für Durchlaufschäden in den unmittelbar darunter liegenden Wohn- und Geschäftsbereichen. Wir spüren diese Leckagen auf und trocknen die betroffenen Gebäudeteile – kompetent und nachhaltig. Fragen Sie uns!

Viele Flachdächer haben ein Problem (das wir lösen können)

Ob begrünt, mit Kiesbett, Dachpappen-Beschichtung oder anderen Aufbauten versehen – Flachdächer sind besonders hohen thermischen Belastungen ausgesetzt, die im Lauf der Zeit zu Materialermüdungen, Porösität und damit Wasserschäden führen. Eine weitere Schadensquelle am Flachdach ist mechanische Fremdeinwirkung. Bei Neubauten geraten häufig durch Unachtsamkeiten von Fremdgewerken (Lüftungsbauer, Dachklempner, Antennenbauer u. a.) metallische Abfälle in die Dachhaut. Das können eingetretene Schrauben sein, die nicht beseitigt werden oder auch Dachdurchführungen wie Lüftungsrohre, Dachentwässerungen oder Kabeldurchführungen, die nicht fachgerecht eingedichtet werden.

Neben Wasserschäden in den darunter liegenden Bauwerksteilen wird die Wärmedämmung der Dachfläche erheblich eingeschränkt. Das setzt ein großes Taupunktpotenzial frei und damit Kondensate, die bei ungenügender Luftzirkulation zur Entwicklung von Schimmelpilzen führen können. Auch hier gilt: Das muss professionell getrocknet werden – zum Beispiel von AktivTrocknung.

Technische Trocknung als wirksames Gegenmittel

Die genaue Ortung einer Leckage im Flachdach ist kompliziert. Weil Flachdächer hunderte Quadratmeter Grundfläche haben können, ist das sichtbare Schadensbild in der darunter liegenden Gebäudeteil nicht immer Folge einer direkt darüber befindlichen Leckage. Das eigentliche Leck kann 10 bis 15 Meter entfernt liegen. In solchen Fällen, wo keine eindeutige Zuordnung der Schadensursache erkennbar ist, machen wir mit einem speziellen Verfahren unter Zuhilfenahme von Rauchgas das Leck sichtbar.

In jüngster Vergangenheit sind Schäden auf Flachdächern verstärkt durch Vögel wie Stadtkrähen und Tauben verursacht worden. Um in diesem Fall eine Abgrenzung der Feuchtigkeit auf dem Flachdach vornehmen zu können, arbeiten wir mit einer speziellen Wärmebildkamera.

Wir besorgen die technische Trocknung der Dämmschichtzone des Flachdaches mit einer Kombi-Anlage durch Saugen und Drücken – ganz wie bei einer Estrich-Trocknung. Hierzu werden entsprechende Bohrungen durch die Dachhaut und Dämmung hergestellt und anschießend mit Trockenluft versorgt. Bei stehendem Wasser in der Dämmung ist vor der technischen Trocknung gegebenenfalls eine Wasserabsaugung erforderlich. Mit Abschluss der Trocknungsmaßnahme werden die Bohrlöcher durch einen Dachdecker fachgerecht geschlossen.

Im Ergebnis ergeben diese Trocknungsmaßnahme eine erhebliche Kosteneinsparung bei der Instandsetzung.

Vier gute Gründe für uns:

Wir sind gern für Sie da.

Füllen Sie einfach unser Formular aus, wir melden uns umgehend bei Ihnen …